Gute Hexe statt heilige Könige: Festa della Befana

4.5/5 (2)

Der 6. Januar ist sowohl in Deutschland als auch in Italien der letzte Tag der Weihnachtsferien. Doch während man in Deutschland den Tag als Dreikönigstag kennt, an dem Sternsinger die Häuser segnen, ist er in Italien der Festtag der guten Hexe „Befana“.

la befana

Bildquelle: sxc.hu, Autor: Ayla87

Süßes für die Braven, Kohle für die Bösen
Diese kommt in der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember  – ganz „Santa Claus“-mäßig – durch den Schornstein und steckt Geschenke in die Socken, die die Kinder dort aufgehängt haben. Die braven Kinder finden am nächsten Morgen Süßigkeiten in den Strümpfen; für die nicht ganz so braven schiebt die Befana auch noch ein Stück Kohle hinein.

Wer sich über diese eigenartige Tradition wundert, sollte bedenken, dass die Befana und die heiligen drei Könige eigentlich alte Bekannte sind: Laut Volksglauben waren nämlich in der Nacht auf den 6. Januar die heiligen drei Könige nach Bethlehem unterwegs, um ihre Geschenke dem Jesuskind zu bringen. Als sie nicht mehr weiterwussten, klopften sie an der Tür einer alten Frau, um nach dem Weg zu fragen. Diese gab ihnen bereitwillig Auskunft, und die Könige forderten sie auf, sie nach Bethlehem zu begleiten. Leider hatte die Alte noch einiges zu erledigen und blieb daher lieber zu Hause.

Wenig später bereute die Befana allerdings, nicht mitgegangen zu sein. Sie packte einen Sack mit Süßigkeiten und verließ das Haus, um die Könige zu suchen. Als sie sie nicht fand, begann sie, die Süßigkeiten an die Kinder zu verteilen, die sie auf dem Weg traf – in der Hoffnung, dass eines von ihnen Jesus sei. Zur Freude der Kinder hat die Befana ihre Suche bis heute nicht aufgegeben.

Die Befana in der Maremma
Natürlich kommt die Befana auf ihrem Weg auch in der Maremma vorbei und kann dabei sogar in persona bewundert werden. Begegnungen mit der guten Hexe – teilweise begleitet von Marktständen und kleinen Theateraufführungen – können Kinder unter anderem in Grosseto, Alberese, Follonica, Massa Marittima, Castiglione della Pescaia, Porto Santo Stefano und Pitigliano erleben. Hier gibt’s weitere Infos zu den Befana-Veranstaltungen in der Maremma.

0 1 2 3 4 5

0
Markiert mit , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*