Restaurant- und Ferienhaus-Tipp: Locanda Il Poderino

5/5 (21)

Wo kann man in der Maremma, Toskana eigentlich gut und landestypisch essen? Und wo authentisch übernachten? In den Rubriken „Essen gehen“ und „Übernachten“ geben wir euch Empfehlungen.

Dass Gastgeberin Rossana ihre Unterkunft bescheiden „Bed & Breakfast“ nennt, ist eine Untertreibung – könnte man die „Locanda Il Poderino“ doch mit Fug und Recht als Agriturismo bezeichnen: das 150 Jahre alte Bauernhaus, die grobe Steinfassade, die ländliche Lage, die Führung im Familienbetrieb, das Gemüse aus dem eigenen Garten,… und zum Essen gibt es weit mehr als nur Frühstück.

Ferienhaus-Tipp Locanda Il Poderino, Maremma, ToskanaDie bäuerliche Romantik der Steinfassade setzt sich auch im Inneren fort, wo besonders die Decken aus Backstein und ein offener Kamin für heimelige Atmosphäre sorgen. Übernachtungsgästen stehen sechs traditionell eingerichtete, und dennoch sehr elegante, saubere und komfortable Zimmer zur Verfügung. Einen Swimmingpool im Garten gibt es natürlich auch.

Die Locanda Il Poderino liegt am Ortsrand von Manciano, das wegen seiner exponierten Hügellage auch „Spia della Maremma“ („Spion der Maremma“) genannt wird. Von jedem Zimmer aus erblickt man wahlweise die sich an den Hügel schmiegenden Häuser des Orstkerns oder die – ebenfalls hügelige – Landschaft ringsum. An klaren Tagen reicht der Blick bis zum Meer. Zudem herrscht aufgrund der höheren Lage auch in den heißen Sommermonaten ein angenehmes Mikroklima.

Bei schönem Wetter werden die Mahlzeiten auf der Veranda serviert – auch hier mit herrlicher Aussicht. Das exzellente Restaurant der Locanda Il Poderino wird nicht umsonst seit Jahren im Guide Michelin erwähnt. Gekocht wird natürlich ausschließlich aus lokalen Zutaten. Uns haben zum Beispiel die Eigenkreationen „Gnocchi Tre Querce“ und „Cinghiale alla Mancianese“ (Wildschwein) überzeugt. In der Nebensaison sollte man unbedingt das ausgezeichnete „Risotto al Morellino“ probieren. Natürlich steht das Restaurant auch Nicht-Übernachtungsgästen offen.

Fazit: Ein Ambiente, bei dem man sich auch als Nicht-Italiener sofort „a casa“ fühlt, Küche auf Spitzen-Niveau und die richtige Balance zwischen Abgeschiedenheit und Ortsnähe: Hier lässt es sich mit oder ohne Familie Toskana-typisch urlauben.

Noch eine nicht ganz unwichtige Kleinigkeit: Die Besitzerin Rossana spricht Deutsch.

Infos:
Locanda Il Poderino
Strada Statale 74 Maremmana, knappe 300 Meter vom Ortsschild Manciano entfernt Richtung Grosseto/Orbetello (von Manciano kommend auf der linken Seite), GPS-Koordinaten: 42.587185, 11.506218
Tel. 0039 0564 625031 oder 0039 327 0165574
E-Mail: locanda.ilpoderino@gmail.com
www.3querce.it
Dez-März geschl.

Restaurant:
19.30 bis 21, Sa und So auch 12.30 bis 14 Uhr, Mi geschl.,
Nebensaison (ab 1. Okt.): nur Fr abends, Sa und So, sowie nach Vereinbarung
unbedingt vorher reservieren
Vier-Gänge-Menü ab 30 Euro pro Person ohne Getränke

Preise Übernachtung:
Doppelzimmer: 75-105 Euro pro Nacht inkl. Frühstück,
mit Halbpension 130-160 Euro.

Hier geht es zu all unseren Ferienhaus- und Restaurant-Empfehlungen.

0 1 2 3 4 5

0
Markiert mit , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*