Vitozza: die geheimnisvolle Höhlenstadt

Wohnhöhle in Vitozza, Maremma, Toskana 5/5 (3)

Eine ausgestorbene Stadt in der Südtoskana. Komplett aus dem Tuffstein geschnitten. Mit höhlenartigen Behausungen. Das können nur Etrusker gewesen sein? Oder doch Steinzeitmenschen? Mehr dazu

0 1 2 3 4 5

Bio-Olivenöl frisch vom Agriturismo: Interview

Agriturismo La Valentina Nuova, Olivenöl 5/5 (3)

Paola Petrilli stellt in ihrem Agriturismo ihr eigenes Bio-Olivenöl her. Nichts Besonderes, wie sie findet. Finden wir schon – umso mehr, als ihr Olivenhain bereits im Mittelalter den Vatikan belieferte. Grund genug, sie zu interviewen.

Mehr dazu

0 1 2 3 4 5

Last Mühle standing: Der „mulino spagnolo“ von Orbetello

Die Mühle von Orbetello (Foto: Rossana Ciocca) 4.8/5 (10)

Jeder, der schon einmal in Orbetello war oder die Stadt auch nur passiert hat auf dem Weg zur Argentario-Halbinsel, kennt sie: die Mühle, die verträumt in der Lagune steht, „mulino spagnolo“ (die spanische Mühle) genannt. Sie dürfte das beliebteste Fotomotiv von Orbetello sein. Aus naheliegenden Gründen: Sie steht mitten im Wasser, ist offenbar ein historisches Bauwerk und macht vor dem Hintergrund der Lagune „bella figura“ – vor allem, wenn sie von der Abendsonne beschienen wird. Mehr dazu

0 1 2 3 4 5

Safran aus der Toskana – mit Fingerspitzengefühl zum Edelgewürz

Safran Maremma, Toskana 4.33/5 (9)

Als ich das erste Mal von der „sagra dello zafferano“ (dem „Safranfest“) hörte, musste ich kurz nachdenken: Safran – das ist doch das Gewürz, das den Kuchen gelb färbt … kauft man das nicht in Form von kleinen roten Fädchen? Und in winzigen Packungen, die ein Vermögen kosten? Mehr dazu

0 1 2 3 4 5

Kitesurfen in Talamone: Zwei Kenner geben Tipps

Kitesurfen Talamone, Maremma (Foto: www.lifetravellerz.com) 5/5 (4)

Die Maremma, das ideale Revier für Naturliebhaber, Genussmenschen – und Kitesurfer! Für letztere ist Talamone der Ort schlechthin. Zwei begeisterte Kitesurfer erzählen uns im Interview über die Besonderheiten und Herausforderungen des Spots. Mehr dazu

0 1 2 3 4 5

Die Etrusker in der Maremma (6): Tarquinia

Grab der Löwinnen, Nekropole Tarquinia (Foto: Paola Di Silvio) 4.67/5 (6)

Das antike Volk der Etrusker steckt voller Überraschungen. Wer weiß zum Beispiel schon, dass die Etrusker die Herrscher Roms waren? Sie stellten in der Anfangszeit des Römischen Reiches immerhin drei Könige. Auch sonst war Rom kulturell zu Beginn sehr stark von den Etruskern beeinflusst. So schauten sich die Römer etwa den Purpurmantel und das Rutenbündel mit Beil (ein Machtsymbol) von den Etruskern ab und lernten von ihnen, die Zukunft aus dem Vogelflug zu deuten. Mehr dazu

0 1 2 3 4 5

Wandern auf dem Monte Argentario: Aber bitte mit Süßem

Wandern auf dem Monte Argentario, Maremma Geheimtipp 4.65/5 (17)

Die Halbinsel „Monte Argentario“ ist eine beliebte Sommerresidenz für Reiche und Prominente. Touristen erleben sie meist nur als nobles Badeziel. Ihren urwüchsig-meditarranen Charme entdeckt man allerdings am besten in Wanderschuhen. Mehr dazu

0 1 2 3 4 5

12 Dinge, die ihr auf Elba tun solltet (außer baden)

Elba, Kajak-Touren 4.3/5 (50)

Die fischförmige Insel Elba ist vor allem unter deutschsprachigen Urlaubern äußerst beliebt. Eigenartigerweise wird sie gar nicht so richtig als der Toskana zugehörig angesehen – bei „Elba“ denken viele eben nur an Elba und nicht an die Toskana, obwohl Elba die größte Insel des Toskanischen Archipels ist und vom Festland per Fähre ab Piombino nur eine Stunde entfernt ist. Allerdings stimmt auch, dass Elba eine Welt für sich ist: Wer hier einmal mehrere Tage verbracht hat und etwas in Kontakt mit den Bewohnern gekommen ist, merkt, dass die Uhren hier anders ticken (Stress scheinen die Elbaner nicht zu kennen) und außerdem jeder irgendwie jeden kennt („Ah, ihr geht morgen mit Umberto wandern? Sagt ihm einen Gruß von mir!“). Mehr dazu

0 1 2 3 4 5

(sportlicher) Ferienhaus-Tipp: Guadalupe Tuscany Resort

Country Resort Guadalupe, Maremma, Toskana 4.65/5 (23)

Inzwischen wisst ihr ja, welche Art von Hotels und Agriturismi in der Maremma, Toskana wir am liebsten empfehlen: diejenigen mit eigenem landwirtschaftlichem Betrieb, abseits der Touristenströme gelgen, mit rustikalem Charme, aber dennoch allem Komfort. Insofern ist auch das Guadalupe Tuscany Resort keine Überraschung … Mehr dazu

0 1 2 3 4 5

Historische Vespa mieten und stilecht die Toskana erkunden

Vespa mieten in der Toskana 4.62/5 (26)

Von der Autovermietung für historische Fiat 500 in Cetona hatten wir euch bereits berichtet. Jetzt ist uns in Montemerano ein ähnliches Juwel ins Auge gefallen. Unmittelbar vor dem Eingang in die Altstadt Montemeranos findet ihr seit Kurzem Old Wheels Tuscany Rent, eine Vermietung für historische Vespas und Lambrettas. Wir waren so opferbereit, die kultigen Gefährte für euch auszuprobieren. Mehr dazu

0 1 2 3 4 5