12 Dinge, die ihr auf Elba tun solltet (außer baden)

Elba, Kajak-Touren 4.27/5 (11)

Die fischförmige Insel Elba ist vor allem unter deutschsprachigen Urlaubern äußerst beliebt. Eigenartigerweise wird sie gar nicht so richtig als der Toskana zugehörig angesehen – bei „Elba“ denken viele eben nur an Elba und nicht an die Toskana, obwohl Elba die größte Insel des Toskanischen Archipels ist und vom Festland per Fähre ab Piombino nur eine Stunde entfernt ist. Allerdings stimmt auch, dass Elba eine Welt für sich ist: Wer hier einmal mehrere Tage verbracht hat und etwas in Kontakt mit den Bewohnern gekommen ist, merkt, dass die Uhren hier anders ticken (Stress scheinen die Elbaner nicht zu kennen) und außerdem jeder irgendwie jeden kennt („Ah, ihr geht morgen mit Umberto wandern? Sagt ihm einen Gruß von mir!“). Mehr dazu

0 1 2 3 4 5

Strände und Napoleon: die Insel Elba

Elba, Toskana 4.83/5 (6)

Elba – ein gnadenlos überlaufendes Touri-Ziel, dachten wir uns und haben die berühmt-berüchtigte Insel bis auf einen Kurztrip nach Portoferraio lange Zeit gemieden.

Völlig zu Unrecht, wie wir bei einem erneuten Besuch feststellen mussten, denn die größte Insel des Toskanischen Archipels (zu dem u. a. auch Giglio und Caparaia gehören) hat unheimlich viel zu bieten – aus unserer Sicht vor allem: Strände und Napoleon. Mehr dazu

0 1 2 3 4 5

Die Insel Capraia, ein Kleinod des Toskanischen Archipels

Insel Capraia 4.71/5 (7)

Der Toskanische Archipel umfasst die sieben Inseln Elba, Giglio, Giannutri, Montecristo, Capraia, Pianosa und Gorgona und ist das ausgedehnteste Meeresschutzgebiet Europas. Elba ist die mit Abstand größte und bekannteste Insel des Archipels und quasi ein Urlaubsziel für sich.

Mehr dazu

0 1 2 3 4 5