Mit Vespa und Fiat 500 durch die Südtoskana

5/5 (2)

Wie könnte man die Toskana stilvoller erkunden als auf einer Vespa? Höchstens noch in einem alten Fiat 500. Oder in einem Fiat-850-Kleinbus. Die Autovermietung „Slow Hills“ in Cetona bietet gleich alle drei Gefährte zum Verleih an.

Mit Fiat 500 durch die Südtoskana

Foto: stenup

Genauer gesagt stehen zur Verfügung: „Betty“ (ein lippenstiftroter Fiat Cinquecento aus dem Jahr 1966), „Charlie“ (ein neun Jahre jüngerer 500 in Himmelblau), „Fred“ (ein Fiat 850 aus dem Jahr 1972 für bis zu sieben Personen) und „Mr. Joe“ (ein dunkelblauer Vespa-Roller von 1973).

Mit Vespa durch die Toskana

Foto: stenup

Roadtrip im Retro-Stil
Damit das Retro-Feeling perfekt wird, gibt es zum gewählten Gefährt noch Vintage-Lederhandschuhe, Helm und Windschutzbrille (für die Vespa) sowie eine Einkaufstasche fürs Souvenir-Shopping dazu. Außerdem erhält man eine Straßenkarte und ein „Roadbook“ mit vorgeschlagenen Routen. Darin sind mehrere Touren verzeichnet mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten: landschaftlich, sportlich, kulinarisch, erholsam,… Je nachdem führt der Weg an besonders vielen Sonnenblumenfeldern/ Weinbergen/Olivenhainen, Golfplätzen, Restaurants oder Thermalbädern vorbei.

Mit Fiat 850 durch die Toskana

Foto: stenup

 

Natürlich kann man auch auf eigene Faust lostuckern und einfach einen Teil seiner geplanten Urlaubsroute per Oldtimer zurücklegen. Dabei ist es vorteilhaft, dass man das Gefährt nicht zwangsweise wieder in Cetona zurückgeben muss, sondern es gegen Aufpreis auch bei einem Slow-Hills-Partner stehenlassen kann. Apropos stehen: Die Nummer eines Abschleppservice bekommt man natürlich auch, sollte der Oldtimer wider Erwarten den Geist aufgeben. Aber keine Angst: Selbstverständlich gibt es eine ausführliche Einweisung in die Eigenheiten der historischen Fahrzeuge, bevor es losgeht.

Mit Fiat 500 durch die Toskana

Foto: stenup

Und was kostet der Spaß? Für ein Wochenende zahlt man für die Vespa 160 Euro, für die anderen Vehikel 220 Euro. Längere Mietzeiten kosten entsprechend mehr. Wer zwei Oldtimer auf einmal mietet, bekommt 10 Prozent Rabatt.

Nähere Infos:
Slow Hills
Via XXV Aprile, 53040 Cetona
www.slowhills.com

Hier gibt’s noch mehr Ausflugstipps für die Südtoskana.

0 1 2 3 4 5

0
Markiert mit , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

3 Responses to Mit Vespa und Fiat 500 durch die Südtoskana

  1. rotewelt sagt:

    Vespa und Fiat 500 sind nicht nur für die Toskana, sondern für ganz Italien gut – wegen der engen Gassen und so ein Gefährt liefert noch mehr Landesflair mit,. Für meine letzte Italienreise (Kalabrien) hatte ich auch einen Fiat 500 gemietet (allerdings war es ein neues Modell), fährt sich prima!

  2. germanicus84 sagt:

    Wow, das wär‘ auch mein Ding! Würde zu gern ‚mal mit einer Vespa durch italienische Gassen knattern 😉

  3. Giovanni sagt:

    Als Oldtimerliebhaber kann ich solche Reisen wirklich nur empfehlen. Stilechter geht es nicht mehr – außer man reist mit seinem eigenen Oldtimer an

    Cari saluti, Giovanni 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*