Fünf Städte, die man im Maremma-Urlaub gesehen haben sollte

Pitigliano, Maremma, Toskana 4.83/5 (60)

Die schönsten Strände der südlichen Toskana kennt ihr ja bereits. Aber auch an sehenswerten Dörfern und Städten ist die Maremma alles andere als arm. Egal, wie lang (oder kurz) eure Toskana-Ferien sind: Diese Orte solltet ihr unbedingt in eurer Urlaubsplanung berücksichtigen: Mehr dazu

0 1 2 3 4 5

Im Herz der Eisenhügel: Massa Marittima

Massa Marittima, Maremma, Toskana 4.5/5 (14)

Massa Marittima gilt als das Zentrum der Colline Metallifere, der „eisenhaltigen Hügel“. Noch bis vor wenigen Jahrzehnten war dieser Gebirgszug eine wichtige Quelle für Bodenschätze wie Eisen, Kupfer und Silber. Die Geschichte des Bergbaus in den Colline Metallifere geht bis in die Antike zurück: Bereits die Etrusker und Römer bauten hier die begehrten Metalle ab.

Mehr dazu

0 1 2 3 4 5

Gute Hexe statt heiliger Könige: La Befana

Befana 4.67/5 (6)

Der 6. Januar ist auch in Italien ein Feiertag. Doch während man ihn in Deutschland als Dreikönigstag kennt, an dem Sternsinger die Häuser segnen, ist er in Italien der Festtag der guten Hexe „Befana“.

Mehr dazu

0 1 2 3 4 5